Einstweiliges

Einstweiliges

Das Notizbuch der Einstweiligen Vertretung. Aktuelles aus der Welt der Kommunikation und des Interim Managements:


12. November 2018 // Allgemein

Das große Missverständnis

Warum agiles Arbeiten im Kommunikationsmanagement überschätzt wird Smart. Agil. Innovativ. – Das Selbstverständnis der Unternehmenskommunikation ist es, Vordenker im Unternehmen zu sein. Da wird man sehr verführt, jeden neuen heißen Scheiß zu adaptieren. Noch dazu, wenn Studien bzw. ihre Interpretation unterstellen, dass gewisse Management-Tools für Kommunikatoren notwendig sind, „wenn sie in der obersten Führungsriege gehört werden wollen“  (pressesprecher.com: „Kommunikatoren fehlt es an Methodenkompetenzen“ zur Lautenbach-Sass-Studie). Kein Wunder, dass sich viele von ihnen fragen, ob da nicht etwa schon wieder ein Zug ohne sie abfährt. Natürlich ist Methodenkompetenz in der PR wichtig. Doch bei der Beantwortung der Frage, ob und wie agiles Arbeiten uns in der Unternehmenskommunikation hilft, offenbaren sich eine ganz Reihe von Missverständnissen. Das hat auch eine Diskussionsveranstaltung („Wege aus dem Silo“) beim Kommunikationskongress 2018 gezeigt.         I Agiles Arbeiten in der Unternehmenskommunikation ist Unsinn. Kommunikationsabteilungen arbeiten extrem prozessorientiert. Das gilt insbesondere für börsennotierte Unternehmen, die je nach Marktsegment besonderen regulatorischen Auflagen unterworfen sind. Agiles Arbeiten, zum Beispiel in den Investor Relations oder im Krisenfall wären da eher kontraproduktiv. Und selbst die Erarbeitung von Sprechzetteln, Statements oder Q&As und noch mehr ihre Abstimmung im Unternehmen folgen klaren Prozessen. Das muss auch so sein. Es geht also weniger um Agiles Arbeiten als viel mehr um den...

mehr

25. September 2018 // Einstweilige Vertretung, Interim Management, Unternehmenskommunikation

Wege aus dem Silo

27.-28. September 2018, BCC Berlin Unser Beitrag mit Claudia Wagner und Martin Gosen auf dem diesjährigen Kommunikationskongress wird ein Fishbowl zum Thema Mut zum agilen Arbeiten in der Unternehmenskommunikation sein. Kaum hat es die junge strategische Kommunikationsfunktion in den „Strukturenhimmel“ ihrer Organisation geschafft, schon ist sie aufgefordert, ihn wieder zu verlassen. Nicht nur, dass sie ihre Institutionen auf dem Weg zu einer agilen, innovativen Unternehmenskultur begleiten muss. Sie soll sich auch selbst auf neue, durchlässigere Formen der Zusammenarbeit einlassen. Das fällt nicht immer leicht. Von der Einbettung externer Projekt- und Interim Manager über Newsroom-Konzepte bis hin zu Design Thinking – wir werden diskutieren, wie schnelle, pragmatische und kreative Lösungen in der Kommunikation und im Change Prozess gelingen.     Das Kongressthema ist Mut. Mut ist die Leiter zu allen anderen Tugenden. ~Claire Boothe...

mehr

22. Juli 2016 // Allgemeines, Einstweilige Vertretung, Interim Management, Unternehmenskommunikation

Heute hier, morgen dort – Martin Gosen im Portrait

Das Fachmagazin „Pressesprecher“ berichtet in seiner Januar-Ausgabe zum Thema „Change“ über Interim Manager als diejenigen, die den Wandel zu ihrem Beruf gemacht haben. Lesen Sie hier das Portrait über Martin Gosen und die Einstweilige Vertretung: Pressesprecher_Jan_2016_Heute hier morgen...

mehr

20. Juli 2013 // Allgemeines, Interim Management, Unternehmenskommunikation

Als Chef auf Zeit Karriere machen

Die Welt berichtet am 19. Juli 2013 über Interim Manager für Firmen in Not. Nach einer Prognose der DDIM steige das Marktvolumen dieser Dienstleistung 2013 um 25 % auf dann € 1,2 Mrd. Zum Vergleich: Die Branche der Unternehmensberater setze jährlich etwa € 18 Mrd. um. Für die kommenden 10 Jahre rechneten Branchenkenner mit einer Verdreifachung des Umsatzes. Ein Grund sei der anhaltende Bedarf der Unternehmen im Hinblick auf Optimierung, Restrukturierung und Effizienzsteigerung. Außerdem hätten die Unternehmen zunehmend auch Bedarf an weiteren Kompetenzen, was der Entwicklung eine zusätzliche Dynamik verleihe. Mit diesem jüngsten Artikel erschien nun in den letzten Monaten eine ganze Reihe von Artikeln, die einen ungebrochenen Trend zum Interim Management sehen. Als Vorteil gegenüber den gängigen Unternehmensberatern sehen die Autoren die Umsetzungsstärke und -kompetenz der Manager. Eine relativ junge Sparte, in der sich dieser Trend niederschlägt, ist die Unternehmenskommunikation. Interim Management wird von den Medien als interessantes Betätigungsfeld auch für jüngere Führungskräfte bezeichnet – mit überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten. Mehr unter:...

mehr

7. Juli 2013 // Interim Management

Aushilfen auf dem Chefsessel

In einem längeren Artikel vom 6.7.2013 berichtet die Frankfurter Allgemeine über das Berufsbild des Interim Managers. Vor dem Hintergrund des wachsenden Bedarfs in Unternehmen drängten zunehmend jüngere Kandidaten auf den Markt. Diese sähen vor allem die Chancen und Freiräume. Insbesondere der Aspekt der Unabhängigkeit und die Möglichkeit, stärker Einfluss auf die Projekte nehmen zu können, ziehe die jüngeren Manager an. Zudem habe sich das Image vom Feuerwehrmann zum Brückenbauer gewandelt. Der Artikel bringt alle wesentlichen Entwicklungen im Interim Management auf den Punkt. Mehr unter http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/interim-manager-aushilfen-auf-dem-chefsessel-12271624.html...

mehr